Vorteile für Sie


Arbeitnehmer und Arbeitgeber profitieren gleichermaßen von der BGF

Vorteile Arbeitgeber

  • Verringerung der Ausfälle aufgrund gesundheitlicher Beschwerden
  • Geringere gesundheitliche Folgekosten
  • Erhöhung der Produktivität
  • Return on Investment: 1€ Einsatz – 3€ Rendite
  • Erhöhung der Mitarbeiterzufriedenheit
  • Verringerung der Personalfluktuation

 

Vorteile Arbeitnehmer

  • Verbesserung des Betriebsklimas
  • Verringerung gesundheitlicher Beschwerden
  • Höhere Leistungsbereitschaft
  • Gesteigerte Identifikation mit dem Unternehmen
  • Intensivere Kommunikation
  • Erhöhung der Arbeitsplatzattraktivität
  • Steigerung der Arbeitsmotivation
  • Steigerung des eigenen Wohlbefindens

 

Steuerliche Vorteile von BGF

Wenn Sie als Unternehmen die Gesundheitsprävention für Ihre Mitarbeiter unterstützen wollen, haben Sie seit 2009 die Möglichkeit, dies auch mit steuerlichen Vorteilen zu unterstreichen.

Mit dem Jahressteuergesetz 2009 wurden bereits die Prävention und die betriebliche Gesundheitsförderung gestärkt. Leistungen des Arbeitgebers, die den allgemeinen Gesundheitszustand der Arbeitnehmer verbessern, sind bis zu einem Betrag von 500 Euro grundsätzlich von der Steuer freigestellt. Das können externe Kurse oder betriebliche Angebote wie Rückenschulungen sein. Die geförderten Maßnahmen müssen hinsichtlich Qualität, Zweckbindung und Zielgerichtetheit den Anforderungen der §§ 20 und 20a des SGB V entsprechen. Damit fallen unter die Steuerbefreiung insbesondere Leistungen, die im Präventionsleitfaden der Spitzenverbände der Krankenkassen genannt sind.

Gerne erläutern wir Ihnen die steuerlichen Vorteile ausführlich uns persönlich.